Etihad Airways

EtihadAirways+AbuDhabi+MasterLogo+EngEine der exotischen Airlines, die von ihrem Heimatflughafen Abu Dhabi das Terminal 1 auf dem Flughafen München ansteuern, ist die Etihad Airways. Die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate ist auch der Hauptsitz der Fluglinie, die im Juli 2003 auf Erlass des regierenden Emirs der VAE ins Leben gerufen wurde. Als Nationalfluglinie der VAE befindet sich die Gesellschaft zu 100 Prozent in Händen der Herrscherfamilie Al Nahyan.

Der Flugbetrieb wurde 2003 mit einem Zeromonialflug nach al-Ain aufgenommen. Beirut war zwei Wochen später das Ziel des ersten kommerziellen Fluges der Fluglinie. Seither befördert die Fluggesellschaft EY jährlich mehr als 6 Millionen Passagiere in ihren Airbus Modellen A330-200, A340-600, A330-200 und A330-200F auf den wichtigsten globalen Verkehrsrouten. Durch die zentrale Lage der VAE lassen sich alle wichtigen Metropolen mit Flügen der Etihad erreichen.

Seit 2011 ist die Gesellschaft mit einem großen Aktienpaket an Air Berlin beteiligt. Die umfangreiche Kooperation der beiden Airlines, die sowohl ein Codeshare-Abkommen als auch eine Abstimmung der Vielfliegerprogramme beinhaltet, führte dazu, dass die Airline Air Berlin seine Verbindungen von Berlin nach Dubai seit Januar 2012 auf den Zielflughafen Abu Dhabi verlegt hat. Auf dem Heimatflughafen der Fluggesellschaft können die Passagiere dann auf die Etihad Flugverbindungen umsteigen.

Etihad bedient ab Heimatflughafen Abu Dhabi International (AUH) 70 internationale Ziele. Die Airline fliegt täglich nonstop nach zu den deutschen Zielflughäfen München, Berlin, Frankfurt und Düsseldorf. Des weiteren werden die großen internationalen Flughäfen in den USA, Afrika, Australien, Asien und Europa an. So können deutsche Passagiere Flüge nach Athen, Brüssel, Dublin, Genf, Mancester, London, Moskau, Paris, Mailand, Zürich, Paris und Salzburg mit der Etihad Airways erreichen.

Auf dem Flughafen München finden Passagiere den Abfertigungsbereich der Fluggesellschaft Etihad Airways (EY) auf Ebene 04 des Terminal 1 im Abflugbereich C.

Bildquelle: Etihad / fischerAppelt, relations GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*