Die Flughafen Feuerwehr sorgt für Sicherheit im Außenbereich

Wie jeder Großstadtflughafen unterhält auch der Flughafen München eine eigene Feuerwehr. Neben den feuerwehrtypischen Aufgaben ist eine Flughafenfeuerwehr auch für den Brandschutz und die technische Unterstützung zur Sicherung und Aufrechterhaltung des Flugverkehrs verantwortlich. Um dies zu gewährleisten, erhalten die Einsatzkräfte spezielle Schulungen und können auf einen an Flugunfälle angepassten Fuhrpark zurückgreifen. Und ein Blick in die Einsatzstatistik der Münchner Flughafenfeuerwehr zeigt, wie wichtig diese für einen sicheren Flughafenbetrieb ist. So kam es 2013, trotz des Ausbleibens eines größeren Zwischenfalls, zu fast 4.000 Ausrückungen.

Zwei Feuerwachen für schnellstmögliches Eingreifen

Bei der Feuerwehr des Flughafens München arbeiten insgesamt über 200 Mitarbeiter in zwei Feuerwachen. Hiervon müssen immer mindestens 42 Einsatzkräfte vor Ort sein, um entsprechend auf Zwischenfälle oder Einsätze reagieren zu können. Die Dienstzeit beträgt dabei 24 Stunden. Während die Feuerwache Nord für die Sicherheit im nördlichen Bereich des Vorfelds und vor dem Terminal 2 zuständig ist, liegt der größere Verantwortungsbereich bei der Feuerwache Süd. Diese ist neben dem südlichen Vorfeldbereich auch für den Brandschutz in den Terminals verantwortlich. Dementsprechend größer ist die Ausstattung in dieser Feuerwache. Die Aufteilung in zwei Wachen stellt sicher, dass alle Bereiche der beiden Start- und Landebahnen innerhalb von drei Minuten von den Einsatzkräften erreicht werden.

Flugzeugaufkommen bestimmt Ausstattung

Für den Brandschutz auf Flughäfen gibt die Internationale-Zivilluftfahrt-Organisation die gültigen Richt- und Leitlinien vor. Die Ausprägung der Vorkehrungen hängt maßgeblich vom Flugaufkommen ab, sodass der Flughafen München dadurch unter die höchste Kategorie 10 fällt. Das heißt, es müssen hier unter anderem auf drei Fahrzeugen mindestens 32.200 Liter Wasser zur Schaumerzeugung mit filmbildenden Schaummitteln bereitgehalten werden. Doch mit drei Fahrzeugen ist es nicht getan. Insgesamt verfügt die Münchner Flughafenfeuerwehr über einen Fuhrpark mit über 25 verschiedenen Fahrzeugen. Wer die Feuerwehrmänner im Einsatz hautnah erleben möchte, kann eine entsprechende Flughafen-Besichtigung buchen. Und mit ein bisschen Glück sieht man dann die spektakulären Flugfeldlöschfahrzeuge im Einsatz, wenn eine zum ersten Mal gelandete Airline „getauft“ wird.

 

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*