Flug von München auf die Malediven

Ausgehend von der bayerischen Landeshauptstadt München kann die ganze Welt entdecken. Der Franz-Josef-Strauß Flughafen (MUC) ist einer der größten Flughäfen Deutschlands und steuert Ziele auf der ganzen Welt an. Unter anderem gehört hier auch die Traumdestination der Malediven dazu. Die Inselgruppe im Indischen Ozean an der Südspitze Indiens ist für viele Deutsche das Urlaubsziel schlechthin. Die aus mehreren Atollen bestehende Inselgruppe umfasst in etwa 2000 Inseln, wobei hier knapp 200 davon bewohnt sind.

Vom Flughafen München kann man also direkt aus der bayerischen Landeshauptstadt in ein Paradies aus Palmen und glasklarer See starten. Insgesamt gibt es zwei internationale Airports auf dem Inselstaat, die von München aus angeflogen werden. Zum einen ist die mit knapp 130.000 Einwohnern bewohnte Hauptstadt Male mit dem Malé International Airport (MLE) eine potenzielle Destination auf den Malediven. Hier befinden sich prächtige Bauwerke, so zum Beispiel die Hukuru Miskiiy oder die Freitagsmoschee.

Weiterhin gibt es auf der Insel Gan einen internationalen Flughafen. Der Gan Internationale Airport bringt Urlauber zum südlichsten Punkt des Inselstaats. Besonders Taucher kommen im Adu-Atoll besonders auf ihre Kosten. Auch das Baden an den wunderschönen Stränden, welche mit Palmen gesäumt sind, ist ein beliebter Zeitvertreib. Prinzipiell wird die der Inselstaat im Indischen Ozean von mehreren Airlines, zum Beispiel Air Berlin und Condor angeflogen.

Für Urlauber hat der Inselstaat sehr viel zu bieten. Nicht umsonst fliegen ca. 80.000 Deutsche jedes Jahr die Inseln an. Die Mischung aus Palmeninseln und Kultur zeugt dafür und wird in den kommenden Jahren weiterhin zahlreiche Urlauber anlocken.