Flüge von München nach Neuseeland

Neuseeland ist sowohl für den Erholungsuchenden, den Abenteurer als auch für den Naturliebhaber ein attraktives Reiseziel. Idealer Ausgangspunkt, um die beiden Inseln zu erkunden, ist die Region Auckland. Vom Flughafen München (MUC) erreichen Sie den International Airport AKL mit mehreren Fluglinien wie Emirates, Air New Zealand, Qantas oder Jetstar Airways. Die Abkürzungen MUC bzw. AKL stehen für den, von der International Air Transport Association (IATA) vergebenen, IATA Code zur eindeutigen Kennzeichnung von Verkehrsflughäfen. Mit den Fluglinien Emirates und Qantas Airways können Sie zusätzlich einen Zwischenstopp in Dubai bzw. in Sydney einlegen und zwei weitere sehenswerte Städte kennenlernen. Gönnen Sie sich nach Ihrer Ankunft in Auckland mit der Fahrt auf den Sky Tower einen unvergesslichen Blick über die Stadt, den Hafen und die umliegenden Inseln. Für Schwindelfreie bietet sich der Sky Walk rund um den Turm an oder für Wagemutige der Sky Jump. Wer es mehr gemütlich mag, genießt den Blick aus dem Restaurant. Auf der Nordinsel befinden sich mehrere aktive Vulkane und Geysire. Weitere Attraktionen sind die Bay of Islands mit ihren traumhaften Stränden und der Lake Taupo. Über die Hauptstadt Wellington erreichen Sie mit der Fähre Interislander die Südinsel von Neuseeland. Die Überfahrt dauert ca. 3 Stunden zur Anlegestelle in Picton. Auf der Südinsel erwartet Sie eine spektakuläre Fauna mit Königsalbatrossen, Seebären und Pinguinen. Besonders attraktiv sind das Dolphin-Watching im Milford Sound und das Whale-Watching in Kaikoura. Weltweit zu den schönsten Wanderstrecken zählt der Milford Track, einer der Great Walks.