SunExpress Deutschland

Die Fluggesellschaft SunExpress Deutschland ist eine Tochtergesellschaft der deutsch-türkischen Fluglinie SunExpress mit dem Heimatflughafen und zentralen Drehkreuz Frankfurt am Main. Das Unternehmen besteht seit 2011 mit dem IATA-Code XG und bedient in Zusammenarbeit mit SunExpress Ziele in Deutschland, der Türkei und weiteren europäischen Ländern. Zudem werden Urlaubsorte am Roten Meer wie Sharm El Sheikh und Hurghada sowie als neues Ziel in Nordafrika Casablanca angeflogen. Im Flughafen München sind sowohl SunExpress als auch die deutsche Airline des Unternehmens im Terminal 1 zu finden.

Die Fluggesellschaft SunExpress operiert als Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa und Turkish Airlines bereits seit 1989 von Antalya aus mit dem IATA-Code XQ und konzentriert sich vor allem auf Charter- und Linienflüge zwischen deutschen Städten und Urlaubsdestinationen in der Türkei. Zu den wichtigsten Zielen zählen die türkischen Flughäfen Antalya, Izmir sowie der Flughafen Sabiha Gökcen in Istanbul. Die Airline befördert heute rund sieben Millionen Passagiere jährlich. Das deutsche Tochterunternehmen SunExpress Deutschland mit dem abweichenden IATA-Code XG wurde mit dem Ziel gegründet, die Urlaubsregionen am Roten Meer von Deutschland aus auf der Grundlage deutscher gesetzlicher Bestimmungen anfliegen zu können. Für Passagiere besteht in der Nutzung jedoch kein Unterschied zwischen beiden Teilunternehmen.

Laut Unternehmensangaben verfügt die Airline SunExpress derzeit über die modernste Flotte Europas, bestehend aus 28 Flugzeugen vom Typ Boeing 737-800, von denen derzeit sieben im Auftrag der SunExpress Deutschland operieren. Die Maschinen verfügen jeweils über eine Kapazität von 189 Passagieren und weisen ein durchschnittliches Alter von sechs Jahren auf. Im Terminal 1 des Flughafen München ist SunExpress im Abschnitt C zu finden. Direktflüge werden von München aus unter anderem nach Antalya, Izmir, Bodrum, Hurghada und Sharm El Sheikh angeboten.

One Response to SunExpress Deutschland

  1. Georg Richter sagt:

    Hallo,
    ich bin mir SUNEXPRESS am 05.09.2013 XQ0977 von München nach Izmir geflogen.
    Am Eingang in die Kabine haben wir, wie kleine Kinder eine Tüte erhalten. Das Kabinenpersonal war faul die Fresstüte selber zu verteilen.Der Inhalt der Tüte ist eine Schande für ihre Firma. Was eigentlich wesentlich schlimmer war , war die Tatsache, dass ich nicht ein Glas Wasser um meine Medikamente nachspülen zu können, erhalten habe, nur gegen Bares!!!!
    Es ist unmöglich, dass bei einer Fluglinie mit 50% Beteiligung der Lufthansa, kein Mensch deutsch gesprochen hat. Das Englisch, des jungen Flugbegleiter war ziemlich unverständlich, Türkisch beherrsche ich eben nicht. Die Sicherheitshinweise wurden nicht gezeigt, nur miserabel akustisch wiedergegeben !
    Am Bord der Maschine habe ich nur 3 Begleiter gesehen, ist es nach dem Standard nicht zu wenig?
    Ich erwarte Ihre Antwort bis zum 15.10.2013, sonst werde ich die Sicherheit- Behörde in Kenntnis setzen. Georg Richter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>