Der Besucherpark am Flughafen München

Der Flughafen München trägt die Bezeichnung “Franz Josef Strauß” und ist der Verkehrsflughafen der bayerischen Landeshauptstadt. Knapp 40 Millionen Passagiere machen ihn zu einem der größten Drehkreuze im Luftfahrtbereich in Europa. Rund um den Airport sind zahlreiche Parkplätze vorhanden. Das Fluggelände ist immer eine Reise wert, nicht nur für Passagiere, welche abfliegen und ankommen, hat der Flughafen München einiges zu bieten. Schon immer hat das Fliegen die Menschheit fasziniert, im Besucherpark können Interessierte den regen Betrieb hautnah erleben. Airbus A380, Minigolf-Anlage und Besucherhügel sorgen für spannende Stunden.

Der Flughafen München ist ein beliebtes Ausflugsziel für Alt und Jung, den ersten Eindruck gewinnt man bei einem Ausblick vom Besucherhügel. Wer neben dem Besucherpark noch mehr sehen und erleben möchte, bucht eine Airport-Tour mit Führung. Die Rundfahrt ist 12 Kilometer lang, dauert 50 Minuten. Sie zeigt den Teilnehmer die Geschehnisse rund um den Airport. Es geht vorbei an Start- und Landebahnen, Terminals und den Feuerwachen. Die Teilnahme ist nur für Erwachsene möglich, ein gültiger Personalausweis ist erforderlich. Mit zum Besucher-Angebot des Münchner Flughafens gehört eine Besichtigung des Vorfeldes. Touren zum größten Flugzeuges der Welt, dem Airbus A380, sind ebenfalls möglich. Für Besucher, welche Jumbos und Boeings hautnah erleben möchten und Familien mit Kindern ist eine Airport-Tour ein Erlebnis der besonderen Art.

An Wochenenden und Feiertagen sowie in den bayerischen Ferienzeiten können die Kleinen an einer Kinder-Airport-Tour teilnehmen. Alles wird altersgerecht erklärt und ist ideal für Kinder bis zu acht Jahren. Toben ist auf dem Kinderspielplatz im Besucherpark angesagt, die Tower-Rutsche dort ist sechs Meter hoch. Wer mag spielt eine Runde Minigolf. Nach all den Erlebnissen und Aktivitäten ist für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt, die Gaststätte “Tante Ju’s Speisewerkstatt” ist ganz in Werkstatt-Stil gehalten. Parkplätze für Nicht-Reisende sind ausreichend vorhanden, die Anreise zum Besucherhügel und anderen Attraktionen ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln genauso möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*