Singapore Airlines

Singapore-Airlines-LogoDie Fluggesellschaft Singapore Airlines wird von vielen kurz SIA genannt. Sie ist der Flagcarrier des Stadtstaates Singapur in Südostasien. Der Heimatflughafen ist Singapore-Changi. Von hier aus wird auch der Flughafen München am Terminal 2 als Mitglied der Luftfahrtallianz Star Alliance angeflogen. Der IATA-Code ist SQ.

Von den Anfängen bis heute

Das Unternehmen umfasst als SingaporeAirlines Group die Passagierfluggesellschaft und eine Frachtfluggesellschaft Cargo unter dem gleichen Namen und ist an der Börse von Singapur gelistet. Angefangen hat alles am 1. Mai 1947 mit einem Linienflug von Singapur nach Penang, mit Zwischenstopps in Kuala Lumpur und Ipoh. Von da an wuchs die Flotte der damals noch Malayan Airways Limited genannten Fluggesellschaft. Das Image der Fluggesellschaft wurde in dieser Zeit mit dem Singapore Girl und der unmissverständlichen Uniform der weiblichen Kabinenbesatzung, dem Sarong kebaya gebildet. In zwei kurzen Phasen wurden Überschallflüge mit der Concorde durchgeführt. Die Flotte wurde ständig modernisiert mit Boeing und Airbus Fluggeräten. SIA war der erste Kunde für den Airbus A380 im Jahr 2000. Sie bekamen das erste Fluggerät dieses Typs am 15. Okt. 2007 von 19 bestellten Flugzeugen geliefert. Die Flotte verfügte im September 2010 über 12 A380 mit denen die Flugrouten von Singapur nach London, Tokio, Paris, Hongkong, Zürich, Melbourne und Sydney bedient wurden.

SIA ist ein gesundes Unternehmen

Im Jahr 2006 war SIA die zweitgewinnbringendste Fluggesellschaft der Welt. Die Fluggesellschaft reagierte auf die zunehmende Konkurrenz mit Flügen der Tochtergesellschaft Scoot ab dem 4. Juni 2012 ab Singapur. Silk Air ist eine weitere Fluggesellschaft der SIA. Ihr Anteil von 49 Prozent an der Virgin Atlantic wurde Ende 2012 an Delta Air Lines verkauft. SIA ist die weltweit am häufigsten ausgezeichnete Fluggesellschaft. Sie wurde mehrmals zur Airline des Jahres gewählt.

Von München nach Manchester

An Fluggeräten sind 29 Airbus A330-300 und 19 A380-800 im Einsatz. Wahrscheinlich werden in 2015 die ersten der 70 bestellten Airbus A350-900 ausgeliefert. Vom Hersteller Boeing sind 13 777-20;, 17 777-200ER; 7 777-300 und 23 777-300ER im Einsatz. Bestellt sind 30 Boeing 787-10. Das Durchschnittsalter liegt bei 7,7 Jahren.

Seit September 2010 fliegt SIA täglich den Flughafen München an. Abgefertigt wird am Terminal 2. So kann man z.B. von München nach Manchester fliegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*