Koffer verschwunden – und was nun?

Es ist eine Horrorvorstellung: Man steht am Fließband im Flughafen und wartet auf das Gepäck – doch der eigene Koffer taucht nicht auf. In einem solchen Fall kann der Urlaub schnell ruiniert werden, ohne dass er überhaupt begonnen hat bzw. die Erinnerungen an eine eigentlich schöne Reise weichen dem Ärger über das verlorene Hab und Gut. Sogenannte Barcodes, die sich im Alltag auf fast allen Produkten befinden, helfen bei einer Flugreise nicht nur, Buchungsinformationen zu verwalten, sondern können im Fall eines Kofferverlustes schnell und unkompliziert für eine Lösung sorgen.

Auch wenn die meisten ihnen kaum Beachtung schenken, so können die kleinen Zettelchen, welche die Fluggesellschaften am Gepäck der Reisenden befestigen, in solchen Fällen die Rettung sein. Der aufgedruckte Barcode macht jede Tasche, jeden Trolley und jeden Koffer nachverfolgbar. Dies funktioniert folgendermaßen: Für jedes Gepäckstück wird ein spezieller und einzigartiger Barcode erstellt, der Informationen über den Abflug- und Zielflughafen, über die Airline, die Flugnummer und den Besitzer enthält. In einem System werden diese Daten gespeichert und können mit Hilfe eines speziellen Barcode Scanners jederzeit über den Strichcode auf dem Gepäckanhänger aufgerufen werden. Umgekehrt senden fest installierte Stationen, die mit Barcode Scannern ausgestattet sind, Informationen über den Verbleib des Gepäckstückes an das Computersystem, sobald dieses die entsprechende Stelle passiert.

Ihr Koffer ist verloren gegangen – das richtige Verhalten in diesem Fall

Wichtig ist es, in dieser Situation einen kühlen Kopf zu bewahren. In den allermeisten Fällen ist der fehlende Koffer nicht wirklich “verloren” oder gestohlen, sondern durch einen Fehler bei der logistischen Abwicklung gar nicht erst an seinem Zielort eingetroffen. Häufig wurde das Gepäckstück entweder an den falschen Zielflughafen befördert oder hat den Flughafen überhaupt nicht verlassen. Die meisten fehlerhaften Zuordnungen passieren bei Langstreckenflügen mit Umstiegen, da hier häufig nur wenig Zeit zur Abwicklung ist.
Falls Ihr Koffer sich also wider Erwarten nicht auf dem Gepäckband befunden hat, sollten Sie sich umgehend am Serviceschalter des Flughafens melden und das Problem schildern. Die Mitarbeiter werden Sie nach Ihrem Flugticket fragen, denn auf diesem werden beim Einchecken die Barcodes aller zu Ihnen gehörigen Gepäckstücke vermerkt. Dank dieses Barcode Aufdruckes ist es den Servicemitarbeitern möglich, den Status und den Verbleib eines Koffers zu ermitteln – dies funktioniert ganz ähnlich wie die Sendungsverfolgung bei einem Paketdienst. Dadurch kann rasch festgestellt werden, wo der Koffer sich aktuell befindet und wie er auf schnellstem Wege zum richtigen Ziel gebracht werden kann. In der Regel ermöglicht dieses Barcode-System eine Zusammenführung von Gepäckstück und Besitzer innerhalb von 48 Stunden und schließt Verwechslungen aus.

Zusammenfassung: Verlorener Koffer – das sollten Sie tun

  • Verlieren Sie nicht die Nerven: Wut, Ärger und Aufregung gefährden bloß den Urlaub
  • Teilen Sie den Verlust umgehend dem zuständigen Flughafenmitarbeiter mit. Diese können mit Hilfe des modernen Barcode-Systems unkompliziert nach dem Gepäckstück suchen
  • Hinterlegen Sie Anschrift und Telefonnummer Ihres Hotels, damit Ihr Koffer Ihnen nach dem Auffinden ausgehändigt werden kann

Falls das Gepäck nicht gefunden werden kann, steht Ihnen eine Entschädigung seitens der Airline zu. Informieren Sie sich gegebenenfalls genauer darüber und machen Sie das beste aus der Situation, etwa mit einem Shopping-Trip am Urlaubsort.

Quelle: AISCI Ident GmbH

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*