10 Tipps für den Traumurlaub 2014

Kaum etwas ist frustrierender, als ein Urlaub, auf den man sich lange gefreut hat und der am Ende doch nicht die Erwartungen erfüllt. Gründe für böse Urlaubsüberraschungen kann es viele geben, die meisten Dinge kann man jedoch durch sorgfältige Planung um Voraus umgehen. Wer die folgenden Tipps bei seiner Urlaubsplanung beherzigt, der kann sich seines Traumurlaubes so gut wie sicher sein.

1. Wünsche definieren

Überlegen Sie sich zu Beginn genau, was Sie von Ihrem Urlaub erwarten. Machen Sie keine Abstriche und buchen Sie nur, was wirklich Ihren Vorstellungen entspricht!

2. vergleichen und sparen

Bei  der Suche nach dem Urlaubsort, der Unterkunft oder den Unternehmungen sollten Sie nicht kurzerhand das erste Angebot annehmen. Verschaffen Sie sich zunächst einen Überblick von verschiedenen Quellen (Internet, Reisebüro, Kataloge) und nehmen Sie sich Zeit für Ihre Entscheidung.

3. Kosten planen

Auch für ein und dasselbe Urlaubsangebot findet man oft verschiedene Preise. Scheuen Sie sich nicht, den Anbieter nach Vergünstigungen und Rabatten zu fragen. Aber auch Gutscheinportale bieten eventuell Vergünstigungen. Reisegutscheine finden Sie unter anderem hier.

4. die richtige Urlaubsbegleitung

Die meisten bevorzugen Urlaub mit dem Partner, einige Leute fahren gerne alleine in den Urlaub, aber gerade Singles buchen auch Urlaube gemeinsam mit Freunden. Freunde sollten sich vorher gut überlegen, ob sie ähnliche Urlaubswünsche haben, denn wenn einer unzufrieden ist, wird der Urlaub schnell durch Streit und schlechte Laune für alle Beteiligten zum Reinfall.

5.  entspannt in den Urlaub

fast jeder kennt es – kurz bevor die Reise ansteht, sind plötzlich noch eine Menge Dinge zu erledigen und man gerät plötzlich in Stress. Tipp: legen sie etwa eine Woche vor der Reise eine to-do-Liste an und arbeiten Sie diese frühzeitig ab.

6. über das Zielland informieren

Wenn eine Reise ins Ausland geht, dann sollte man sich vorher informieren, ob es in dem Land fremde Gesetze, Bräuche oder Verhaltensregeln gibt, an die man sich halten sollte. Denn im Ausland Probleme mit den Einwohnern oder gar mit dem Gesetz zu bekommen, kann sehr unangenehm werden.

7. passende Kleidung

Dank Internet sind Wettervorhersagen für alle Orte leicht verfügbar. Nutzen Sie die Möglichkeit und passen sie ihre Urlaubskleidung den Witterungsverhältnissen an. Auf einem Wanderurlaub durchweg zu frieren oder nicht genügend gegen die Sonne geschützt zu sein, kann schnell die Laune verderben.

8. Wertgegenstände schützen

Es sollte vermieden werden, zu wertvolle Gegenstände mit in den Urlaub zu nehmen. Gerade in Touristenregionen sind viele Taschendiebe unterwegs und auch im Hotel ist man nicht immer vor Diebstählen geschützt. Taschen mit Wertsachen immer verschließen und beaufsichtigen!

9. nur das Nötigste

Ein sehr großer und schwerer Koffer (lesen Sie hier die Tipps für den richtigen Koffer) ist unhandlich, behindernd und oft wird nur ein Teil der mitgebrachten Kleidung tatsächlich getragen. Machen Sie am besten vom Kofferpacken eine Liste der wirklich nötigen Dinge, so können Sie nichts vergessen, packen Sie aber auch nicht mehr ein.

10. Reiserücktrittversicherung

Nicht alle Buchungen können kurzfristig kostenfrei storniert werden. Wer sich z. B. bei Krankheit nicht über hohe Kosten ärgern möchte, sollte eine Versicherung abschließen.

 

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*